30.11.2017

Pfarreientwicklungsprozess, Votum, Entscheidung

Am Mittwochabend, dem 29.11.2017, haben die beiden entscheidenden Gremien: der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand in einer gemeinsamen Sitzung über das Votum abgestimmt.

Der Pfarrgemeinderat stimmte mit 8 Stimmen zu, 6 Stimmen waren dagegen.
Der Kirchenvorstand stimmte mit 13 Stimmen zu, 3 Stimmen waren dagegen.
Enthaltungen gab es in beiden Gremien nicht.
Damit ist das Votum angenommen.

Die in den vergangenen zweieinhalb Jahren vorbereitete Entscheidung über die Zukunft der Pfarrei mündet nun in einem Votum, in dem die inhaltlichen Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit unserer Kirche in Katernberg, Schonnebeck, Stoppenberg, Frillendorf und Teilen von Kray festgelegt wurden. Außerdem werden die aufgrund der finanziellen Situation notwendig gewordenen vorgesehenen räumlichen Veränderungen im Votum beschrieben.

Dieses Votum wurde nach der Sitzung am Mittwoch von einer Vertreterin des Pfarrgemeinderatsvorstands und dem stellvertretenden Kirchenvorstandsvorsitzenden unterschrieben und wird noch im Dezember an den Bischof weitergeleitet. Im Januar werden einige Mitglieder des Koordinierungskreises das Votum dem Bischof / bzw. dem zuständigen Gremium im bischöflichen Generalvikariat in einem persönlichen Gespräch vorstellen.

Zurzeit wird die Druckvorlage von einem professionellen Drucker fertiggestellt. Anschließend wird dann der Druck starten. Wir rechnen daher mit einer Verteilung der gedruckten Fassung der Voten im Januar. Sobald eine PDF-Fassung vorliegt, wird sie hier zum Download zur Verfügung gestellt.

Anliegend finden Sie die Pressemitteilung, die am Mittwochabend an die Presse weitergegeben wurde.

Für den Koordinierungskreis,
Sabine Wiesweg

 

 

<- Zurück zu: News Übersicht Pfarrei