Ein paar Fotos zum Abschied

Die außergewöhnliche Zeit der Covid19-Pandemie

Die Covid19-Pandemie hatte einen massiven Einfluss auf unseren Alltag und wirkt sich immer noch darauf aus. Mitte März 2020 war von einem auf den anderen Tag plötzlich alles anders, bisher völlig selbstverständliche Dinge konnten und durften nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Die Corona-Regelungen machten auch vor Kirche nicht halt: keine Gottesdienste mehr, keine Erstkommunionfeiern, das Gemeindeleben in seiner üblichen Form kam zum Erliegen. Mehrere Wochen waren die Kirchen nur zu eingeschränkten Zeiten zum stillen und persönlichen Gebet geöffnet.

Aus dieser Zeit stammen die "letzten Fotos" der Nikolauskirche als Gemeinde- und Pfarrkirche.
Die Kirche wird, wie geplant, der Chaldäischen Gemeinde übergeben. Diese feiert am 14.6. dort ihren ersten Gottesdienst.

Fotos: Evelyn Valerius

Die letzte Sonntagsmesse der Gemeinde in der Nikolauskirche

Zu Pfingsten wurde die öffentlichen Feier von Gottesdiensten, unter Beachtung eines umfangreichen Schutzkonzeptes, wieder aufgenommen.
Es gelten eine Reihe von Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen, begrenzte Teilnehmerzahl, vorherige Anmeldung, feste Platzzuweisung, kein Gemeindegesang, strenge Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen...

Diese Regelungen galten auch für die letzte Sonntagsmesse der Gemeinde in der Nikolauskirche.

Fotos: Petra Pateisky