Die Aufgabe des Kirchenvorstandes

Der Kirchenvorstand ist das gesetzliche Vertretungsorgan der Kirchengemeinde (Pfarrei) und verwaltet das Kirchenvermögen.
Er trifft z.B. als Anstellungsträger der Gemeinde Personalentscheidungen und befindet über bauliche Maßnahmen.
Der Kirchenvorstand entsendet Mitglieder für die Verbandsvertretung des Gemeindeverbandes und wählt über Wahlmänner und Wahlfrauen 17 von 25 Mitgliedern des Kirchensteuerrates des Bistums Essen, der über den Haushalt der Diözese entscheidet.
Der Pfarrer ist automatisch Vorsitzender des Kirchenvorstandes.
Der Kirchenvorstand wird alle 3 Jahre zur Hälfte neu gewählt.

 

Aktuelle Informationen auf www.cosmas-damian.de